Gewaltprävention macht Jugendliche stark

Angebote zum Thema „Neue Medien“ für Jugendliche und Eltern

Das Kinder- und Jugendbüro Neuwied (KiJub) hat dieses Jahr unter dem Motto „Kinder und Jugendliche stark machen!“ erneut ein umfangreiches Gewaltpräventionsangebot zusammengestellt. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen zu zeigen, wie sie ihr Selbstbewusstsein stärken, Konflikte ohne Gewaltanwendung beilegen und Gefahrenmomente erkennen können. Das KiJub bietet zu diesem Zweck schon seit Langem entsprechende Schulungen an. Dieses Jahr liegt ein besonderer Fokus auf dem Umgang mit neuen Medien und Cyber-Mobbing.

Für Eltern gibt es am Montag, 28. Oktober, von 18 bis 20 Uhr eine kostenlose Informationsveranstaltung zum Thema „Cyber-Mobbing“ im Jugendzentrum Big House, Museumstraße 4a. Referent Jürgen Schmidt, der als Sozialarbeiter und Ausbilder für das Präventionsprogramm Konflikt-KULTUR tätig ist, spricht über die Möglichkeiten und Risiken von Plattformen wie WhatsApp, Instagram, Facebook und Co., über die heute der Großteil der Kommunikation von Kindern und Jugendlichen abläuft. Schmidt stellt gezielt Möglichkeiten für elterliche Hilfen bei Cyberattacken und (Cyber-)Mobbing vor und gibt Tipps für die frühzeitige Unterstützung von Kindern, die im digitalen Raum unterwegs sind. Um Anmeldung bis Montag, 21. Oktober, wird gebeten, telefonisch unter 02631 802 170 oder per Mail an kijub@neuwied.de.

Jungen und Mädchen im Alter von 11 bis 15 Jahren lädt das KiJub für Samstag, 9. November, 10 bis 15 Uhr, zum Gewaltpräventionstraining „Handygewalt – quadratisch, praktisch, gefährlich“ ins Jugendzentrum Big House, Museumstraße 4a, ein. Polizist und Gewaltpräventionspädagoge Marco Wohlgemuth spricht in dem Kurs über mediale Gewalt, die für Jugendliche im Internet lauert und oft im Zusammenhang mit Handys unterschätzt wird. Es werden die Begriffe „Cybermobbing“ und „Cybergrooming“ sowie die Gefahren des Handys beleuchtet, ein Verhaltenskodex für den Umgang mit Social-Media-Plattformen erarbeitet und viele praktische Übungen zum Thema Selbstbehauptung angeboten. Um Anmeldung beim KiJub wird gebeten, Telefon 02631 802 170 oder E-Mail kijub@neuwied.de. Mitzubringen sind bequeme sportliche Kleidung, Turnschuhe und Getränke. Der Kurs kostet 15 Euro.

Quelle: Stadt Neuwied

veröffentlicht am: 02.10.2019

Ausgabe Koblenz
NEXT-Junior