Ein Krimidinner kommt selten allein

Man nehme einen toten Wissenschaftler, ein originelles Comedy-Duo und ein köstliches Abendessen, schüttele alles kräftig durch und serviere es in der richtigen Krimi-Atmosphäre. Dabei herauskommt Testament à la Carte – der mysteriöse Todesfall des Prof. William Chattney. Und dieser beschäftigt vor allem den Notar Mr Green und seinen Assistenten Manfred, die nicht an einen natürlichen Tod glauben wollen. Oder doch lieber der Fall von Hauptkommissar Schröder, der an seinem eigenen Geburtstag ein Gewaltverbrechen aufklären muss und selbst noch in Gefahr gerät?

Ein Krimidinner kommt selten allein

Bildquelle: Pixabay

 

Spannung und Köstlichkeiten in Koblenz

Krimidinner sind ein heißer Tipp für all diejenigen, die rätselhafte Fälle lieben und sich gleichzeitig kulinarisch verwöhnen lassen wollen. Gemeinsam mit den Improvisationskünstlern geht das Publikum während der verschiedenen Gänge mit auf Spurensuche und hilft bei der Lösung des großen Rätsels. Spannung, Gaumenfreude und Lachtränen – ein unvergesslicher Abend ist garantiert!

Auch Ende dieses und Anfang nächsten Jahres lockt das Krimidinner in Koblenz wieder an seinen gewöhnlichen Tatort, und zwar das Alexander’s. Passend zur dunklen und meist auch ungemütlichen Jahreszeit wird der Fall Hauptkommissar Schröder ermittelt am 2. November 2019 präsentiert. Am 25. Januar 2020 starten Gäste hingegen mit Testament à la Carte gut ins neue Jahr. Und wer sich schon jetzt ein Highlight fürs nächste Frühjahr vormerken will, der sollte sich den 7. März (Duell der Meisterdiebe) und 4. April (erneut Testament à la Carte) in den Kalender schreiben. Die Karten können schon jetzt gesichert werden.

 

Trend:

Dass das Krimidinner nicht nur in Koblenz, sondern deutschlandweit so gut ankommt, ist mit Sicherheit auch unserer Begeisterung für mysteriöse Todesfälle zu verdanken. Ein Blick ins Fernsehprogramm oder auf die Bestseller-Liste der Buchhandlungen zeigt, dass immer mehr Menschen zu diesem besonderen Genre greifen, wenn es um Unterhaltung und Ablenkung geht. Die perfekte Mischung aus Nervenkitzel, Überraschung und gut durchdachte Charaktere lässt uns hautnah dabei sein und vielleicht sogar selbst ein klein wenig Detektiv spielen.

 

Krimi als Unterhaltung

Bildquelle: Pixabay

Nicht selten landen gute Krimis im Kleinformat später auch auf der großen Leinwand. Stieg Larssons Buch Verblendung aus der Millennium-Trilogie rund um den Enthüllungsjournalisten Mikael Blomkvist und die Hackerin Lisbeth Salander wurde beispielsweise gleich zwei Mal verfilmt – in der schwedischen und in der amerikanischen Version. Und auch die nervenaufreibenden Fälle des Harry Hole aus der Feder des norwegischen Musikers und Schriftstellers Jo Nesbø sind die perfekte Filmgrundlage, wie Schneemann zeigt.

In anderen Entertainment-Formen dreht sich ebenfalls alles um die Verfolgung des Mörders. So entdecken auch immer mehr Spiele-Entwickler die spannende Thematik für sich und passen Grafiken, Sound und eine ausgeklügelte Hintergrundgeschichte für die Nutzer an, wie z. B. der Murder Mystery Slot im Online Casino von Betfair. Wer gerne Podcasts hört und sich für wahre Begebenheiten interessiert, der wird mit Sicherheit auch schon auf den hervorragenden Kriminalpodcast der ZEIT, nämlich ZEIT Verbrechen, gestoßen sein. Die Fälle sind so packend, dass sie einen noch lange im Bann halten.

Wer die Zeit bis zum nächsten Krimidinner überbrücken will, der hat mit Filmen, Büchern, Spielen und Podcasts zahlreiche gute Möglichkeiten, um den Bedarf an Tatorten, Ermittlern und Rätseln zu decken.

veröffentlicht am: 10.05.2019