Die Musikschule der Stadt Koblenz erfolgreich im Wettbewerb Jugend musiziert

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Musikschule der Stadt Koblenz wieder mit einer großen Anzahl von Schülern am Wettbewerb Jugend musiziert. 27 junge Talente im Alter von 7-18 Jahren stellten ihr Können Ende Januar auf Regionalebene unter anspruchsvollen Wettbewerbsbedingungen unter Beweis.
Die jungen Talente der Musikschule konnten insgesamt 18 erste Preise ergattern. Von diesen haben sich 7 Preisträger für die nächste Stufe, den Landeswettbewerb qualifiziert. Sie fahren Anfang April nach Mainz. 9 Teilnehmer freuen sich über einen zweiten Preis.
Die teilnehmenden jungen Musiker spiegeln die Vielfalt der Fächer, die an der Musikschule erlernt werden können: Flöte, Trompete, Posaune, Klarinette, Gesang, Violine, Cello und Klavier. Da alle drei Jahre die Kategorien des Wettbewerbs wechseln, sind auch immer wieder andere Schüler angesprochen, sich zu beteiligen. In der Solowertung waren in diesem Jahr schwerpunktmäßig die Pianisten und Sänger aufgerufen. Die Bläser beteiligten sich als Duo oder im größeren Ensemble.

Die Preisträger:
1.Preis/25 Punkte: Valentin Steiner (Klavier), Lisa Metternich (Querflöte), Clara Wagner (Cello und Klarinette), Rafael Tkacenko (Klavier)

1.Preis/24 Punkte: Piah Chakupurakal (Klavier), Theresia Nauroth (Klarinette)

1. Preis/23 Punkte: Connor Holzhausen (Posaune), Philipp Kalter (Violine)

1.Preis/22 Punkte: Theresia Nauroth (Klarinette), Samuel Kremer (Violine), Yara Kahil (Violine), Anne Terhorst (Querflöte), Lena Terhorst (Klarinette), Philipp Kalter (Klavier)

1.Preis/21 Punkte: Aaron Schieberle (Klavier), Jonas Wilke (Klavier), Tim Stergel (Klavier)

2.Preis/20 Punkte: Joyce Lu (Gesang), Sonja Markowski (Klavier)

2.Preis/19 Punkte: Julia Drüke (Klavier)

2.Preis/18 Punkte: Yiyun Wu (Klavier), Samuel Kaiser (Trompete), Tobias Vilz (Trompete), Konstantin Hoffmann (Trompete)

2.Preis/17 Punkte: Ruohan Wu (Klavier), Alva Greta Kossack (Klavier)

Quelle: Stadt Koblenz

veröffentlicht am: 04.03.2020

Ausgabe Koblenz
NEXT-Junior