Freiwillige werden zu Pflegehilfskräften geschult

Zu Wochenbeginn startete die Ausbildung von freiwilligen Hilfskräften, die sich aufgrund eines Aufrufes in Internet gemeldet haben.
Die 2-tägigen Schulungen finden je nach Teilnehmerzahl und Kapazitäten am Bildungscampus Koblenz Schule für Pflegeberufe oder im Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein, Kemperhof statt.
Zu den Schulungsinhalten gehören u.a.

  • Corona Grundinformationen
  • Persönliche Hygiene
  • Krankenbeobachtung und Vitalzeichenkontrolle
  • Pflege / Körperpflege
  • Ernährung / Ausscheidung
  • Bewegung / Lagerung / Dekubitusprophylaxe
  • Sturzgefahr

Am Mittwoch und Freitag starten weitere Lehrgänge. Bis zum Wochenende werden mehr als 80 neue Pflegehilfskräfte zur Verfügung stehen, die etwa in den Pflegehilfseinrichtungen, Pflegeheimen und den Kliniken das Pflegepersonal unterstützen können.
Die Freiwilligen sind zwischen 18 und 60 Jahren alt und gehören keiner Risikogruppe an. Es haben sich rund 360 Menschen gemeldet, die nun sukzessiv von der Stadtverwaltung angerufen werden.

Quelle: Stadt Koblenz

veröffentlicht am: 24.03.2020

Ausgabe Koblenz
NEXT-Junior