Wiederholung geglückt. Kinoveranstaltung auf der Pfaffendorfer Höhe

Auch diesmal waren die Veranstalter der Familienaktion mit Film nicht enttäuscht. Unter Koordination von der Gemeinwesenarbeit auf der Pfaffendorfer Höhe des Jugendamtes haben medien.rlp, die Mobile Jugendarbeit des Jugendamtes und eine Sozialpädagogin der Abteilung Migration und Integration des Ordnungsamtes in Kooperation mit der Kita Hoffnungskirche und der Kita St. Martin eine gut besuchte, familienbezogene Kinoveranstaltung auf die Beine gestellt. Diesmal bildete der Gemeindesaal von St. Martin in der Balthasar-Neumann-Straße ein spannendes Filmambiente.

Am 30.03.2019 konnten sie ein Schaar von Kindern in Begleitung ihrer Eltern begrüßen. Ausgerüstet mit Popcorn in der Hand, genossen die Kinder den Film, während ihre Eltern sich draußen auf der schönen sonnigen Terrasse bei Kaffee und Gebäck unterhalten konnten. Ein Bewegungsangebot des Spielmobils der Stadt Koblenz in der Pause, selbstgestaltete und selbstgestanzte Buttons zur Erinnerung an das Filmerlebnis rundeten das Programm ab.

„Auf der Pfaffendorfer Höhe gibt es nur wenige Begegnungsorte und Räume. Mit dem Angebot des Familienkinos wollen wir einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass Familien hier zusammen Freizeit verbringen können. Vielleicht kann daraus eine Tradition werden. Noch mehr würden wir uns freuen, wenn die Anzahl der Begegnungsmöglichkeiten erweitert werden könnte. Dafür brauchen wir aktive Teilnahme und die Unterstützung der Bewohnerinnen und Bewohnern im Stadtteil,“ so Marina Keer (Gemeinwesenarbeit auf der Pfaffendorfer Höhe) im Zuge der gelungenen gemeinsamen Veranstaltung.

Einen besonderer Dank geht an die katholischen Gemeinde St. Martin, ohne deren technische und räumliche Unterstützung diese Veranstaltung so nicht durchführbar gewesen wäre. Außerdem wurde von einem bekannten Koblenzer Kino Popcorn gespendet, wodurch das Kinoerlebnis bereichert wurde.

Die nächste Filmveranstaltung für Familien ist am 7.09.2019 im Gemeindesaal der Hoffnungskirche, Ellingshohl 85.

Für weitere Fragen rund um die Veranstaltung und die Gemeinwesenarbeit auf der Pfaffendorfer Höhe steht Ihnen Frau Marina Keer (marina.keer@stadt.koblenz.de, Tel.: 0261-20168239) zur Verfügung.

 

Quelle: Stadt Koblenz

veröffentlicht am: 05.04.2019

Ausgabe Koblenz
NEXT-Junior