Waldschadenslage und Holzvermarktung auf der Tagesordnung

Ausschuss tagte im Lahnsteiner Forstamt

Lahnstein. Der Fachbereichsausschuss 2 traf sich zuletzt im Forstamt Lahnstein zur öffentlichen Sitzung. Willi Bausch-Weis, staatlich zertifizierter Waldpädagoge des Lahnsteiner Forstamtes, informierte die Ausschussmitglieder über die Möglichkeiten und Effekte des Stromerwaldes.

Mit der Forstverwaltung wird – bedingt durch die Neuorganisation der Holzvermarktung in Rheinland-Pfalz – ein neuer Geschäftsbesorgungsvertrag erforderlich. Ein entsprechender Beschlussvorschlag für die kommende Stadtratssitzung wurde erarbeitet.

Für den Lahnsteiner Wald bedeutete der extrem heiße und trockene Sommer eine enorme Belastung, die sich insbesondere bei den Fichtenbeständen katastrophal auswirkt. Die Vertreter der Forstverwaltung, der Leiter des Forstamtes Leo Cremer sowie die Revierförsterin Silke Weyer, informierten über die aktuelle Waldschadenslage. Neben dem verheerenden Befall der Fichten mit dem Borkenkäfer, traten weitere Schädlinge wie der Eichenprozessionsspinner und die Gallmücke auf. Der volle Schadensumfang wird sich erst im kommenden Frühjahr zeigen. Es ist jedoch bereits jetzt abzusehen, dass die Bewirtschaftung und Vermarktung von Fichtenholz im bisherigen Umfang nicht mehr möglich sein wird Darüber hinaus werden in den kommenden Jahren umfangreiche Pflegemaßnahmen erforderlich, die teilweise mit sehr hohem Aufwand verbunden sein werden.

Die Diskussion der Forstwirtschaftspläne nahm ebenfalls breiten Raum ein. In diesem Zusammenhang wurden auch die Preise für Brennholz auf dem Niveau des Vorjahrs festgeschrieben. Die Folgen der Waldschäden werden sich in den Planungen der nächsten Jahre massiv niederschlagen.

Im anschließenden nichtöffentlichen Teil der Sitzung wurde über die Veräußerung eines städtischen Grundstücks sowie über die Verpachtung eines Eigenjagdbezirks beraten.

Weitere Informationen zu den Lahnsteiner Gremien, den Mandatsträgern und anstehende Sitzungstermine finden sich auf der städtischen Homepage unter www.lahnstein.de (Rubrik Verwaltung, Rat und Gremien).

Quelle: Stadt Lahnstein

veröffentlicht am: 02.11.2018

Ausgabe Koblenz