Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss: 1,95 Promille Atemalkoholgehalt

Koblenz, Montabaur (ots) – Eine 33jährige Fahrzeugführerin befuhr am Dienstag, dem 05.03.2019, gg. 00:20 Uhr, mit ihrem Pkw die BAB 48, aus Rtg. Bendorf kommend in Rtg. Koblenz. Aufgrund erheblichem Alkoholgenusses verlor die Fahrerin bei km 19,75 die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Nach Durchfahren der Böschung über rund 50m kam das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit auf dem Zubringer zur AS Koblenz-Nord zum Stehen.

Beim Antreffen der Streife saß die Fahrzeugführerin nicht mehr ansprechbar, alleine im Fahrzeug befindlich, auf dem Fahrersitz. Da der Pkw verschlossen war, erfolgte die Öffnung des Kfz über die Beifahrerseite. Zu diesem Zweck war es seitens der eingesetzten Streife notwendig, die Seitenscheibe mittels entsprechendem Werkzeug zerspringen zu lassen.

Aufgrund starken Alkoholgeruches bei der Fahrerin erfolgte ein freiwilliger Atemalkoholtest, welcher einen Wert von 1,95 Promille hervor brachte.

Nach der Erstversorgung durch einen RTW konnte schlussendlich die Fahrt ins Krankenhaus angetreten werden. Hier erfolgte im Anschluss die, durch die Staatsanwaltschaft Koblenz angeordnete Blutentnahme.

Quelle: Polizei Koblenz

veröffentlicht am: 05.03.2019

Ausgabe Koblenz
NEXT-Junior