Stagiaire Parrotta fährt in Belgien auf Anhieb auf Platz 10

Mit Platz 10 feierte Stagiaire Tristan Parrotta bei Antwerpse Havenpijl (UCI 1.2) in Belgien bei seinem ersten Rennen für das Team Lotto Kern-Haus einen gelungenen Einstand.

Zunächst sah es so aus, als sollten die Routiniers vom Team Lotto Kern-Haus beim 180 Kilometer langen Rennen “Antwerpse Havenpijl” (UCI 1.2) rund um die belgische Hafenstadt Antwerpen die Akzente setzen. Nach 65 Kilometern löste sich Dorian Lübbers mit 2 weiteren Fahrern vom Feld.

Das Feld kontrollierte jedoch den Vorsprung der Ausreißergruppe, die zwischenzeitlich auf 6 Fahrer anwuchs, so dass dieser nie mehr als 1:20 Minuten betrug. Zum Beginn der Schlussrunde auf den letzten 10 Kilometern schrumpfte der Vorsprung auf nur noch 30 Sekunden.

Spätestens hier war klar, dass es zu einem Sprintfinale kommen würde. Im Team Lotto Kern-Haus formierte man sich, um den Sprint für Robert Kessler anzufahren. Als es 500 Meter vor dem Ziel beim Einholen der Spitzengruppe hektisch wurde, verlor Robert seinen Sprintzug.

Stagiaire Tristan Parrotta fand eine Lücke und feierte als toller Zehnter einen gelungenen Einstand im Team.

Bei den Studenten-Weltmeisterschaften in Portugal wurde Florian Nowak Vierter im Straßenrennen und Joshua Huppertz fuhr ebenfalls auf Platz 4 beim Einzelzeitfahren.

Mit seiner tollen Leistung in dieser Saison wurde Joshua für die EM der Profis am kommenden Wochenende in Glasgow nominiert.

Quelle: TEAM LOTTO KERN-HAUS

veröffentlicht am: 07.08.2018

Ausgabe Koblenz