Neuweid – MGV Heimbach-Weis überreicht Spende an Kita Rommersdorf

Über eine Spende in Höhe von 250 Euro freut sich die Kindertagesstätte Rommersdorf in Heimbach-Weis. Der aus den Gesangvereinen MGV 1852 Weis und Männerchor Heimbach in diesem Jahr neu gegründete MGV Heimbach-Weis stellt diesen Betrag zur Verfügung, der aus einem Bücherverkauf anlässlich des Dorffests resultiert. Bürgermeister Michael Mang und Kita-Leiterin Ria Nowak bedankten sich bei den Sängern für ihr großes ehrenamtliches Engagement. Mit dem Geld wird die Einrichtung ihren Bestand an Bilder- und Lesebüchern vergrößern. Zudem sollen zweisprachige Bücher angeschafft werden, denn die knapp 50 „Rommersdorf“-Kinder haben Wurzeln in 32 unterschiedlichen Ländern; das muttersprachliche Vorlesen soll daher gestärkt werden. Mang und Nowak nahmen die Spende auch als Zeichen dafür, dass die erst 2017 eröffnete Kita im Ort bereits „angekommen“ ist. Anke Dierdorf, die die Gesamtleitung der städtischen Kitas innehat, betonte die Bedeutung von Kooperationen zwischen Einrichtungen und Vereinen. Josef Hahn, der stellvertretende MGV-Vorsitzende, unterstrich, dass es sich bei der Aktion des Vereins nicht um eine einmalige Sache gehandelt hat. Im Bild (von links): Alexander Kirst, Kassierer des MGV, Anke Dierdorf, Kita-Leiterin Ria Nowak, Bürgermeister Michael Mang und Josef Hahn.

Quelle: Stadt Neuwied

veröffentlicht am: 29.11.2018

NEXT-Junior
Ausgabe Koblenz