Musikschule der Stadt Koblenz mit 27 ersten Preisen im Wettbewerb Jugend musiziert

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Musikschule der Stadt Koblenz wieder mit einer großen Zahl von Schülern am Wettbewerb Jugend musiziert. 29 junge Talente im Alter von 7-18 Jahren stellten ihr Können Ende Januar auf Regionalebene unter anspruchsvollen Wettbewerbsbedingungen unter Beweis.
Die Koblenzer Musikschüler konnten insgesamt 27 erste Preise ergattern. Von diesen haben sich 17 Preisträger für die nächste Stufe, den Landeswettbewerb qualifiziert. Sie fahren Anfang April nach Mainz. Zwei Teilnehmer freuen sich über einen zweiten Preis.

Die teilnehmenden jungen Musiker spiegeln die Vielfalt der Fächer, die an der Musikschule erlernt werden können. Da alle drei Jahre die Kategorien des Wettbewerbs im Wechsel jeweils verschiedenen Instrumental- bzw. Sängerbesetzungen zugeordnet werden, sind auch immer wieder andere Schüler angesprochen, sich zu beteiligen. In der Solowertung sind in diesem Jahr schwerpunktmäßig die Streicher sowie die Sänger mit dem Fach Popgesang aufgerufen. In der Duo-Wertung musizieren die Pianisten mit verschiedenen Bläserpartnern (u.a. Flöte/Klarinette/Posaune) und in der Ensemblewertung finden sich die Zupfinstrumente in unterschiedlicher Gruppenstärke zusammen.

Weitere Informationen zu den Ergebnissen auf der Webseite der Musikschule: www.musikschulekoblenz.de

 

Quelle: Stadt Koblenz

veröffentlicht am: 12.02.2019

NEXT-Junior
Ausgabe Koblenz