Lauf für den Frieden – Cour de Paix

Unter dem Motto “Laufen für den Frieden” findet vom 22.-24. Juni eine Lauftour/Radtour von Bad Marienberg nach Pagny-sur Moselle statt. Dieser Friedenslauf erinnert an das Ende des 1. Weltkrieges vor 100 Jahren, in dem symbolisch die “Friedensbotschaft von Fiquelmont” nach Frankreich getragen wird. Am Freitag, 22. Juni, 15.00 macht der Lauf Station in Koblenz und es wird das Staffelholz der Laufgruppen – bestehend aus Läufern und Fahrradfahrern- am Deutschen Eck übergeben.
Die Koblenzer Kulturdezernentin Dr. Margit Theis-Scholz wird die Läufer begrüßen. Auch das Koblenzer EU-Informationsbüro europe direct Koblenz und die Bürgerbewegung Pulse of Europe unterstützen die Aktion.

Die „Botschaft von Fiquelmont“ schlummerte 70 Jahre in einem landwirtschaftlichen Anwesen des Ortes nahe bei Verdun. Es handelt sich hierbei um einen Brief, der 1916 von sechs deutschen Soldaten unter dem Eindruck des grausamen Weltkrieges in Fiquelmont verfasst wurde. Sie war in einer Schnapsflasche versteckt, bis sie von einem Landwirt gefunden wurde. Die Soldaten forderten schon damals Brüderlichkeit und Freundschaft unter den Völkern und regten an, ein geeintes Europa zu schaffen! Mit dem Lauf wollen die Partnerschaftsvereine von Bad Marienberg und Pagny-sur-Moselle an die Bedeutung unserer gemeinsamen wechselseitigen Geschichte aber auch auf die Werte des aktuellen Europa aufmerksam machen.

Das Original der Friedensbotschaft wird heute im Robert-Schuman-Center in Metz aufbewahrt.

Betreut wird der Lauf von Soldaten des 11./SanRegt 2 von Rennerod, die mit Ersthelfern dabei sind. Eine Gruppe von ca. 20 Soldaten aus der v.g. Einheit wird gemeinsam mit französischen Soldaten die letzte Etappe laufen.
Der Verlauf des “Lauf für den Frieden” wird mit einer Webcam begleitet und ist im Internet verfolgbar. https://www.badmarienberg.de/cms/deutsch/lauf-fr-den-frieden/

Vom 22. bis 24. Juni will man die Strecke von 380 Kilometern entlang der Mosel, unterteilt in 15 Etappen, bewältigen. Jeder Teilnehmer beteiligt sich an einer Etappe von 25 Kilometern entweder zu Fuß oder per Rad. Es ist kein Wettkampf, sodass praktisch Alt und Jung teilnehmen kann. Die Teilnehmer werden zu den Etappenorten gefahren und wieder zurückgebracht. Die letzten sechs Kilometer von Arnaville bis Pagny laufen/fahren dann alle gemeinsam. Dort ist dann ein festlicher Abschluss unter dem Motto „Frieden und Europa“ geplant.

Quelle: Stadt Koblenz

veröffentlicht am: 14.06.2018

Ausgabe Koblenz