HVV vergibt große Chance

Die Vallendarer Löwen mussten sich in Offenbach knapp geschlagen geben

Die Vallendarer Löwen mussten sich in Offenbach knapp geschlagen geben

Am späten Sonntagabend verpasste es der HV Vallendar erneut zur HSG Kastellaun/Simmern aufzuschließen. Beim TV Offenbach unterlagen die Rheinländer schlussendlich mit 31:28. Jetzt liegen alle Hoffnungen auf den letzten drei Partien. Eröffnet wird der Schlussspurt mit dem Derby gegen den TV 05 Mülheim am kommenden Freitag, 12.04.2019 um 20:00 Uhr in der Sporthalle auf dem Mallendarer Berg in Vallendar.

 

In einer zerfahrenen Anfangsphase mussten unkonzentrierte Löwen sofort einen Rückstand hinnehmen. Die Gastgeber aus der Pfalz hingegen waren hellwach und überrumpelten die Defensive der Löwen ein ums andere Mal. Vallendar geriet immer weiter in Rückstand, nach neun Minuten stand es 8:4, acht weitere Zeigerumdrehungen später sogar 12:6. Es sah roch nach einer herben Niederlage, doch der HVV gab sich noch nicht auf. Wie so oft in den letzten Wochen knabberte die Mannschaft Tor um Tor ab. Besonders die Achse um den eingewechselten Youngster Leon Krechel und den bärenstarken Kreisläufer Dominik Stein harmonierte hervorragend. Bis zur Pause verkürzten die Löwen auf 17:13, mussten jedoch kurz vor dem Halbzeitpfiff einen weiteren ärgerlichen Gegentreffer hinnehmen.

Nach dem Seitenwechsel bliebt der Abstand zunächst konstant, doch ab der 38. Minute war der HVV voll im Spiel und auf Augenhöhe. Drei Treffer in Serie durch Lohner, Offermann und Woods besorgten beim 20:20 den ersten Einstand. Mehrere Minuten verlief die Partie auf Augenhöhe, doch eine mittlerweile verdiente Führung glückte nicht. In der heimischen Hölle Süd gelang es dem TVO sich erneut nach vorne zu schieben. Mit dem 28:25 (55. Minute) wurde es dann ganz schwer. Vallendar machte die Tore auf, um mit einer letzten Schlussoffensive doch noch einmal ausgleichen zu können. Jedoch war Vallendar an diesem Abend nicht clever genug und musste sich am Ende mit 31:28 geschlagen geben.

Für den HVV spielten: Burgard, Boinski (beide im Tor), Stein (8), Woods (6/1), Offermann (3/1), Hertz (3), Schaub (2), K. Schmidt (2), Lohner (2), Busse (1), Strüder (1), Krechel, F. Schmitt.

 

Rheinland-Derby steht vor der Tür

 

Am kommenden Freitag, 12.04.2019 um 20:00 Uhr ist es dann endlich wieder soweit! Am drittletzten Spieltag der Saison empfängt der HV Vallendar den ewigen Rivalen TV 05 Mülheim in der Sporthalle auf dem Mallendarer Berg in Vallendar.

Der TV 05 steht im gesicherten Mittelfeld, konnte trotz dünner Personaldecke die Tabellenposition halten. Der HVV hingegen steht mächtig unter Druck und benötigt dringend Punkte, um den direkten Klassenerhalt zu sichern. Allzu gerne möchten die Löwen an der HSG Kastellaun/Simmern vorbeiziehen, damit man nicht mehr auf einen Erfolg des TV Hochdorf in der Relegation zur 3. Liga schielen muss.

Für das Derby wird erneut eine große Zahl an Zuschauern erwartet, die den Löwenkäfig fast zum Platzen bringen. Alle Handball-Fans der Region, die dieses Spektakel nicht verpassen wollen, wird geraten frühzeitig den Weg in die Halle zu finden. Als Parkplatz wird wie immer der „Rote Platz“ hinter der Sporthalle geöffnet. Der Kartenvorverkauf startet bereits Montag. Tickets bekommt man in der Alten Apotheke in Vallendar (Hellenstraße 21).

 

 

Quelle: HVV

veröffentlicht am: 08.04.2019

Ausgabe Koblenz
NEXT-Junior