„Heimat shoppen“ für eine lebendige Bendorfer Innenstadt

Aktionstag in der Innenstadt und beim Wochenmarkt

Bendorf. Am 7. und 8. September heißt es in vielen Regionen Deutschlands „Heimat shoppen“.
Unter dem Motto „Innenstadt bewegt (sich)“ möchten Werbegemeinschaften, Händler, Dienstleister und Gastronomen mit zahlreichen Aktionen darauf aufmerksam machen, dass die Kunden durch ihren Einkauf vor Ort ihr eigenes Lebensumfeld selbst mitgestalten. Sie „shoppen Heimat“.
Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz beteiligt sich in diesem Jahr zum ersten Mal an der Kampagne – und mit ihr gehen an den Aktionstagen 24 Werbegemeinschaften aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz an den Start. Auch die Werbegemeinschaft „Blickpunkt Bendorf“ hat sich einiges für ihre Kunden einfallen lassen.
Tolle Aktionstüten mit Werbegeschenken, Leckereien, Gutscheinen, Flyern und Prospekten werden im Laufe des Tages in der Innenstadt verteilt, außerdem ist „Blickpunkt Bendorf“ von 15 bis 19 Uhr mit einem eigenen Stand beim Bendorfer Wochenmarkt vertreten.
Hier können sich die Kunden ein Bild machen, welche Händler, Gastronomen und Dienstleister es in Bendorf gibt und welche Vorteile es hat, in seiner Heimatstadt einzukaufen.
„Heimat shoppen“ bedeutet einkaufen bei Nachbarn und Freunden – mit jedem Einkauf und mit jedem Gaststättenbesuch vor Ort unterstützt man gleichzeitig auch Brauchtum und Bürgerengagement in seiner Heimat. Geschäfte und Gastronomiebetriebe zählen zu den größten Arbeitgebern und sind wichtige Berufsausbilder. „Heimat shoppen“ macht eine Gemeinde lebenswert und stärkt ihre wirtschaftliche Grundlage. Ein Einkauf beim lokalen Händler bedeutet nicht zuletzt auch weniger Energieverbrauch, weniger Staus und mehr Zeit und Geld für andere schöne Dinge.

Foto zur lizenzfreien Nutzung:

Uwe Sigismund, Ulrich und Ingrid Kuss von der Werbegemeinschaft, Sabine Schmidt von der Wirtschaftsförderung und Bürgermeister Michael Kessler (v.l.n.r.) unterstützen die Aktion „Heimat shoppen“.

Quelle: Stadt Bendorf

veröffentlicht am: 05.09.2018

NEXT-Junior
Ausgabe Koblenz