Gemeinsam auf 40 Dienstjahre angestoßen

Zum 40. Dienstjubiläum gratulieren Birgit Pieper, Birgit Klütsch, Pamela Braun, Hermann Wirges, Carmen Redert, Jutta Klas, Stefanie Stavenhagen und Oberbürgermeister Jan Einig. (v.l.n.r.)

Zum 40. Dienstjubiläum gratulieren Birgit Pieper, Birgit Klütsch, Pamela Braun, Hermann Wirges, Carmen Redert, Jutta Klas, Stefanie Stavenhagen und Oberbürgermeister Jan Einig. (v.l.n.r.)

Der Beginn einer Ausbildung ist für viele ein großer Schritt und eine wichtige Entscheidung, denn oft bleibt man dem gewählten Beruf ein Leben lang treu. Auch Birgit Pieper musste diese Wahl treffen und entschied sich dazu, ab dem 1. August 1978 eine Ausbildung bei der Stadtverwaltung Neuwied zu beginnen. 40 Jahre später konnte sie jetzt mit Oberbürgermeister Jan Einig und den engsten Kollegen ihr Dienstjubiläum feiern. Überraschend für alle in der fröhlichen Runde war, dass Birgit Pieper nur in zwei Fachbereichen der Verwaltung tätig war, dafür aber an unglaublich vielen Standorten.

Früher waren die Ämter überwiegend einzeln in verschiedenen Gebäuden im ganzen Stadtgebiet untergebracht. So auch das Sozialamt, das die erste Station nach ihrer Ausbildung war und damals noch an der Ecke Elisabethstraße/Engerser Landstraße in einem Mehrfamilienhaus untergebracht war. Unzählige Innenstadt-Umzüge später erreichte das Amt und mit ihm Birgit Pieper seinen heutigen Standort in der Heddesdorfer Straße. Von hier aus gab es Ende 2005 die letzte örtliche Veränderung, die zugleich aber auch mit dem Wechsel ins Büro des Oberbürgermeisters eine thematische bedeutete. Seitdem ist sie eine der guten Seelen im Vorzimmer zunächst von Nikolaus Roth und dann von Jan Einig und hält mit ihrer guten Laune und freundlichen Worten dem Stadtoberhaupt den Rücken frei.

Quelle: Stadt Lahnstein

veröffentlicht am: 22.08.2018

NEXT-Junior
Ausgabe Koblenz