„Es könnte uns gut gehen“ – Erfolgreiche Theaterproduktion im JuBüZ

Vom 10. – 12. Mai 2019 zeigte das Amateurschauspielensemble des Stadtteiltheaters Karthause im JuBüZ, unter der Leitung des Theaterpädagogen Michael Lüdecke, in vier Aufführungen das Stück „Es könnte uns gut gehen…“.
In bewegenden und intensiven Bildern wurden Szenen, Monologe und Dialoge aus ganz unterschiedlichen Stücken gezeigt. Dabei bestand die theaterpädagogische Herausforderung in der Dramaturgie, – alle Szenen wurden individuell aufgrund der unterschiedlichen Spielerinnen und Spieler ausgesucht.
Das Ergebnis war für das zuschauende Theaterpublikum eine spannende und berührende Achterbahnfahrt der Gefühle.
Das Stadtteiltheater Karthause ist ein generationsübergreifendes Amateurtheaterensemble mit derzeit 21 Mitgliedern. Die Proben zur neuen Theaterproduktion 2019 /2020 starten am 07. August 2018.
Im Mittelpunkt der neuen Eigenproduktion steht die Auseinandersetzung eines gesellschaftlichen Zusammenhalts zwischen Erinnerungskultur, Zukunftsentwürfen und dem Erleben geschichtlicher Momente, Geprobt wird immer mittwochs, in der Zeit von 18 – 20 Uhr. Interessierte Spielerinnen und Spieler ab 12 Jahre sind jederzeit willkommen. Einfach vorbeischauen und mitspielen.
Nähere Infos unter 0261 / 914 06 00 00.

Quelle: Stadt Koblenz

veröffentlicht am: 14.05.2019

Ausgabe Koblenz
NEXT-Junior