Dennis Kerres seit 25 Jahren bei der Stadtverwaltung beschäftigt

Aus den Händen von Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig nahm Dennis Kerres  die Urkunde entgegen, mit der das Land Rheinland-Pfalz ihm Dank und Anerkennung für treue Dienste an der Allgemeinheit ausspricht. Kerres ist seit 25 Jahren bei der Stadtverwaltung Neuwied beschäftigt und ist nach mehreren Ausbildungsqualifizierungen mittlerweile Stadtoberinspektor. Der 44-jährige Beamte hat in seiner Laufbahn, die 1993 begann, mehrere Ämter kennengelernt, darunter zunächst das damalige Amt für Schule, Kultur und Sport. Die längste Zeit verbrachte er jedoch beim Ordnungsamt, bevor er im Sommer 2013 das Bachelorstudium für den gehobenen Dienst aufnahm. Nach erfolgreichem Abschluss war Kerres zunächst beim Jugendamt als Sachbearbeiter für wirtschaftliche Jugendhilfe tätig, bevor er Ende 2017 ins Hauptamt, Fachbereich Organisation wechselte. Für Kerres ist es wichtig, immer wieder neue Aufgabengebiete kennenzulernen. OB Einig unterstrich, dass er sich auf die weitere Zusammenarbeit mit Kerres freut. Wie Einig beim Blick in die Unterlagen feststellte,  waren er und der Jubilar während des Zivildienstes für kurze Zeit bei der gleichen Organisation beschäftigt gewesen. „Es ist immer wieder interessant, wie sich die Wege manchmal kreuzen“, stellten beide bei einer kleinen Feierstunde schmunzelnd fest, bei der Kerres auch ein Blumen- und Weinpräsent erhielt. Auch der Personalrat übergab ein kleines Präsent. Im Bild (links):  Oberbürgermeister Jan Einig, Peter Jung, Fachbereichsleiter Kommunales, Jubilar Dennis Kerres und Personalratsvorsitzender Jörg Hergott.   

 

 

 

Quelle: Stadt Neuwied

veröffentlicht am: 27.09.2018

NEXT-Junior
Ausgabe Koblenz