Blaulichtwochen machen Kinder mit Rettungswesen vertraut

Spielerisch (Selbst-)Hilfe gelernt

Die Lahnsteiner Kita Rambazamba wurde vorübergehend zu einem Krankenhaus und bildete kleine Ersthelfer/innen aus. Die stabile Seitenlage können nun alle.

Lahnstein. In den letzten zwei Wochen befassten sich die Kinder der Lahnsteiner Kindertagesstätte Rambazamba im „Blaulicht-Projekt“ intensiv mit den Aufgaben des Deutschen Roten Kreuzes und der Feuerwehr.
Dafür verwandelte sich der Schlafraum der Krümelmonster vorübergehend in ein „Krankenhaus“. Die Kinder waren mal Arzt, mal Patient und lernten, wie man zum Beispiel einen Kopfverband anlegt oder die stabile Seitenlage funktioniert. Echtes Verbandsmaterial, Rettungsdecken, Spritzen, Schienen und Stethoskope machten die Übungen realistisch. Immer wieder wurden auch die Notrufnummer und die eigene Adresse thematisiert.

Zum Abschluss der Blaulichtwochen stand ein Besuch der Feuerwache Nord auf dem Programm.

In der zweiten Woche stand die Einrichtung unter dem Motto: „Feuer und Flamme“. Wie verhalte ich mich im Brandfall und welche Telefonnummer hat die Feuerwehr? Diese und viele weitere Fragen zum Thema Feuer und Brandschutz können die Kinder jetzt beantworten. Mit Hilfe von kleinen Fingerspielen, Liedern, Bildern und Kreativangeboten beschäftigten sich schon die Kleinsten mit den großen roten Autos. Die 3 bis 6-Jährigen lernten alles über das gute und das böse Feuer, über das richtige Verhalten im Brandfall und über das Absetzen eines Notrufs. Mit Spannung erwarteten sie den Besuch von Feuerwehrmann Sebastian Schmitt. Er erklärte die vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr und was der Feuerwehrmann alles tragen muss, bevor er ein Feuer löschen kann.
Krönender Abschluss der Blaulichtwochen war ein Besuch in der Lahnsteiner Feuerwache Nord. Die riesigen Feuerwehrautos beeindruckten und die Kinder hörten sich ganz genau an wie diese funktionieren. Sogar im Auto Platz nehmen, durften sie und konnten sich wie echte Feuerwehrmänner und -frauen fühlen.

 

Fotos: Stadtverwaltung Lahnstein
Quelle: Stadt Lahnstein

veröffentlicht am: 11.04.2019

Ausgabe Koblenz
NEXT-Junior