Bendorfer Rathaus in Möhnenhand

Bürgermeister Kessler mit der Bendorfer Obermöhn Marlene Cristant, der Mülhofener Obermöhn Annika Müller, der Sayner Obermöhn Claudia Kux und Sabine Stiller von den Stromberger Möhnen (v.l.n.r.).

Bürgermeister Kessler mit der Bendorfer Obermöhn Marlene Cristant, der Mülhofener Obermöhn Annika Müller, der Sayner Obermöhn Claudia Kux und Sabine Stiller von den Stromberger Möhnen (v.l.n.r.).

Närrisches Treiben im großen Saal

Bendorf. In Bendorf haben die Möhnen im närrischen Treiben das Kommando im Rathaus übernommen. Nicht nur zwecklos, sondern auch kaum der Rede wert war der Widerstand, den Bürgermeister Michael Kessler der charmanten Übermacht am Schwerdonnerstag entgegenbrachte.
Schnipp-schnapp – schon war die Krawatte ab. Ehe der Rathauschef sich versah, hatten die Bendorfer Obermöhn Marlene Cristant, die neue Sayner Obermöhn Claudia Kux, die Mülhofener Obermöhn Annika Müller und Sabine Stiller von den Stromberger Möhnen die Schere ausgepackt und seinen Schlips um ein ganzes Stück gestutzt.

Närrisches Treiben im großen Rathaussaal.

Närrisches Treiben im großen Rathaussaal.

Mit Hädau, Meck Meck, Helau und Säbalä wurde bei stimmungsvoller Musik von DJ Dennis Schlich gemeinsam auf die neue Herrschaft angestoßen.
Der Möhnenclub Bendorf, der Möhnenverein Mülhofen, die Sayner Möhnen „Ewig Jung“ und der Möhnenclub Stromberg feierten im bunt geschmückten großen Rathaussaal und stimmten sich auf den Straßenkarneval ein.

Quelle: Stadt Bendorf

 

 

veröffentlicht am: 28.02.2019

NEXT-Junior
Ausgabe Koblenz