Unterhaltsamer Kunstgenuss im Schloss Sayn

„theater am werk“ zeigt Szenen von bekannten Autoren

Bendorf. Unser Leben wird geprägt durch Begegnungen und Beziehungen mit anderen Menschen. Mal zufällig entstanden, mal bewusst herbeigeführt oder vermieden, treten wir ihnen mit Neugier, Sehnsucht, Freude, Furcht, Ablehnung, gar Hass – oder mit Liebe entgegen.
Am Samstag, 10. März, 19.30 Uhr zeigt das Ensemble des „theater am werk“ (taw) aus Koblenz ebensolche Begegnungen im Schloss Sayn. Unter dem Titel „Ich bin wir…Wer bist du…- Von beweglichen Verhältnissen und anderen Zuständen“ lassen die Akteure Szenen von Autoren der Weltliteratur wie Christian Morgenstern, Arthur Schnitzler, William Shakespeare und Wilhelm Busch aufleben. Mit eindrücklicher Musikgestaltung durch Jazz-Gitarre, Akkordeon und Gesang werden spannende, humorvolle, unerwartete und hochaktuelle Ausschnitte präsentiert.
Waltraud Heldermann, Regisseurin und Leiterin des taw, gelingt es, mit der Textauswahl die Voraussetzung für einen unterhaltsamen Kunstgenuss zu schaffen.
Tickets sind für 15 Euro erhältlich. Wegen der begrenzten Platzzahl wird um Reservierung gebeten bei Margret Heinrich, heinrich@bendorf.de, Tel. 02622/703173, der Tourist Information Bendorf, touristinfo.sayn@bendorf.de, Tel. 02622/902013, beim Bendorfer Buchladen: info@bendorfer-buchladen.de oder direkt beim taw – theater am werk unter taw@heldermannkoblenz.de.

Quelle: Stadt Bendorf

veröffentlicht am: 08.02.2018

Diese Seite beinhaltet Werbung

Ausgabe Koblenz