Städtische Kita „Haus Kunterbunt“ besuchte Feuerwehr Neuwied

Die künftigen Schulkinder der  städtischen Kindertagesstätte „Haus Kunterbunt“ aus Rodenbach haben die Leitstelle der Neuwieder Feuerwehr besucht. Voller Freude und Spannung hatten sie sich mit ihren Erzieherinnen mit dem Linienbus auf den Weg gemacht. Im Feuerwehr-Domizil an der Hafenstraße wurden sie bereits erwartet. Feuerwehrmann Achim Schneider erklärte Kindern und Begleitern, wie sie sich im Brandfall verhalten und welche Maßnahmen sie zuerst ergreifen sollten. Anschließend stand eine Führung durch die Feuerwehr-Einsatzzentrale auf dem Programm. Experte Schneider demonstrierte den wissbegierigen Kindern, was ein Feuerwehrmann alles anziehen muss, wenn er zu einem Einsatz gerufen wird. Dann wurde es besonders spannend für die Kinder. Sie durften im großen Drehleiter-Fahrzeug Platz nehmen und dabei einen echten Feuerwehrhelm tragen – ganz wie die Großen. Zum Abschluss des ereignisreichen  Tages erklärten die Feuerwehrmänner den „Kunterbunten“ noch wie eine  Drehleiter funktioniert und zu welchem Zweck sie eingesetzt wird.

 

 

Quelle: Stadt Neuwied

 

 

 

veröffentlicht am: 29.01.2018

Diese Seite beinhaltet Werbung

Ausgabe Koblenz