Stadtteilgespräche in Neuwied: Thema Schwerbehinderung

Rechtsanwalt Lothar Simanowski beantwortet Fragen

Die Stadtteilgespräche der Mitmachgruppe der südöstlichen Neuwieder Innenstadt sind Veranstaltungen, die von Bürgern für Bürger durchgeführt werden und sich den unterschiedlichsten Thematiken widmen. Am Dienstag, 21. Februar, referiert der Fachanwalt für Sozialrecht, Lothar Simanowski, zur Schwerbehinderung und ihren rechtlichen Aspekten.

Wenn durch einen Unfall oder eine Krankheit eine Schwerbehinderung droht, dann sind die meisten Betroffenen erst einmal ratlos und stellen sich viele Fragen: Ab wann ist man überhaupt schwerbehindert? Welche Voraussetzungen sowohl gesundheitlich wie auch rechtlich muss ich dafür erfüllen? Und wie komme ich dann zu einem Schwerbehindertenverfahren? Diese und weitere Fragen sowie den GdB-abhängigen Nachteilsausgleich erklärt Lothar Simanowski von 18 bis 20 Uhr im Stadtteiltreff, Rheintalweg 14, Neuwied.

Die Veranstaltung ist kostenlos, es wird allerdings um Anmeldung bis zum 20. Februar im Stadtteilbüro, Rheintalweg 14, Neuwied, Tel.: 02631 863070 oder unter stadtteilbuero@neuwied.de gebeten. Hier gibt es auch weiterführende Informationen zum Stadtteilgespräch.

 

Quelle: Stadt Neuwied

veröffentlicht am: 02.02.2018

Diese Seite beinhaltet Werbung

Ausgabe Koblenz