Stadtgrün Lützel und Gebäude des Eigenbetriebs Grünflächen- und Bestattungswesen werden vom Land gefördert

Konnten Zuwendungsbescheide des Landes aus den Händen von Innenminister Roger Lewentz (2. v.l.) in Empfang nehmen: Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig (3. v.l.), Andreas Drechsler (links, Werkleiter Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen) und Thomas Rippel (rechts, Abteilungsleiter Amt für Stadtentwicklung und Bauordnung).

Nachdem der Stadtrat im Dezember des vergangenen Jahres das vorläufige Stadtumbaugebiet „Stadtgrün Lützel“ beschlossen hat, konnte der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz heute im Koblenzer Rathaus einen entsprechenden Zuwendungsbescheid an Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig überreichen. Das Land wird die geplante städtebauliche Erneuerung im ersten Schritt mit 855.000 Euro fördern und hat die Stadt Koblenz in das entsprechende zwölfjährige Programm aufgenommen. Das Stadtumbaugebiet „Stadtgrün Lützel“ passt sich in die Kulisse der umliegenden Fördergebiete „Soziale Stadt Lützel“, „Soziale Stadt Neuendorf“ und des nationalen Fördergebietes „Großfestung Koblenz“ ein. Als erste „Stadtgrün“-Maßnahmen sind in 2018 die Erstellung eines integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes für das gesamte Fördergebiet, die Ausschreibung und Installation eines Gebietsmanagements, sowie erste vorbereitende städtebauliche Maßnahmen geplant.

Ebenfalls aushändigen konnte Minister Lewentz dem Oberbürgermeister einen Bescheid über Zuwendungen aus dem Investitionsstock in Höhe von 2.477.000 Euro zur Errichtung von Gebäuden des städtischen Eigenbetriebs Grünflächen- und Bestattungswesen. Dieser plant an seinem Hauptstandort in der Beatusstraße eine zentrale Zusammenführung seines operativen Geschäftes durch einen das derzeitige Hauptgebäude ergänzenden Bau mit Büros, Werkstatt, sowie Sozialräumen. Zudem sollen hier Carports für die Fahrzeuge des Eigenbetriebs errichtet werden. Angestrebt ist ein Baubeginn noch in diesem Jahr.

 

Quelle: Stadt Koblenz

veröffentlicht am: 26.01.2018

Diese Seite beinhaltet Werbung

Ausgabe Koblenz