Sprengbombe wird am kommenden Samstag entschärft.

Koblenz. Die 500 kg schwere Fliegerbombe wird am 02.09.17 durch den Kampfmitteräumdienst RLP entschärft.

Die betroffene Bevölkerung wird durch Handzettel des Ordnungsamtes aufgefordert den Evakuierungsbereich bis 13.00 Uhr zu verlassen.

Für Rückfragen ist ein Bürgertelefon eingerichtet. Tel.: 0261 404048000

Mitbürger mit Gehörbeeinträchtigung können sich per Fax melden. Fax.: 0261 44 660

Um nochmal auf die Evakuierung hinzuweisen wird das THW zwischen 11.00 und 13.00 Lautsprecherdurchsagen durchführen. In derselben Zeit werden auch Linienbusse der EVM die Bushaltestellen im Evakuierungsbereich anfahren und Bürger zur Betreuungsstelle Sporthalle/Schulzentrum Karthause befördern. Ab 13.00 Uhr kommt es zu Sperrung der B9 im Stadtgebiet sowie Beeinträchtigungen im Schienenverkehr. Der letzte Halt am Hbf wird um 12.45 Uhr sein. Betroffen hiervon sind auch die Fernreisebusse, die den Hbf Koblenz andienen. Die alternative Haltestelle wir hierfür wird das Weindorf an der Rhein-Mosel- Halle sein. Weiterhin bleibt der Hauptfriedhof am Samstag geschlossen.

Die Veranstaltung „Lange Nacht der Museen“ wird stattfinden.

 

ältere Beiträge

Quelle: Amt für Brand- und Katastrophenschutz

veröffentlicht am: 30.08.2017

Ausgabe Koblenz
  • 1.626
  • 895