Sommerzeit ist UNIMUS-Zeit

Das beliebte Festival mit einem Doppeljubiläum

UNIMUS 2017 – „Einbrüche und Aufbrüche“ feiert die Jubiläen der 10. Universitätsmusiktage und 25 Jahre Junges Symphonieorchester Koblenz.
„Einbrüche und Aufbrüche“ beschreiben nicht nur musikalische Entwicklungen. Wir erleben sie in vielerlei Hinsicht. Sinnbildlich sind Musikstücke Reizungen eingegangen und haben Türen aufgestoßen. Neues und neue Werte sind entstanden. Die 10. Universitätsmusiktage präsentieren charakteristische und richtungsweisende Musikstücke ihrer Epochen, die Grenzen ausloten und neue Maßstäbe setzen.

Große Koblenzer Musiknacht, 24. Juni 2017, 19.30 Uhr, Florinsmarkt und Florinskirche
Antonin Dvoráks populäre Sinfonie „Aus der Neuen Welt“ steht im Zentrum der Großen Koblenzer Musiknacht der Universitätsensembles in der Florinskirche. Den Geist amerikanischer Volkslieder aufnehmend ist sie zum Wegbereiter amerikanischer Sinfonik und Ausdruck euphorischen Aufbruchs geworden. Schwungvolle Stücke, die die Kraft des Wassers ausloten, im Spiritual die Befreiung aus der Sklaverei besingen, und der extrovertierte Orchestertanz „Huapango“ des mexikanischen Filmkomponisten José Pablo Mancayo runden den Sommerabend auf dem Florinsmarkt ab. www.ticket-regional.de/unimus

Rossini – Petite Messe Solennelle, Sonntag, 25. Juni 2017, 18.00 Uhr
Das Hauptkonzert der diesjährigen Universitätsmusiktage ist die Petite Messe Solennelle von Gioachino Rossini am Sonntag, 25. Juni 2017, 18.00 Uhr, in der Florinskirche. Er führt uns mit Eleganz, Leichtfüßigkeit, seiner charakteristischen Rhythmik und opernhafter Öffnung ins Herz seiner Musik. Die Petite Messe ist das schönste Werk seiner späten Arbeitsphase. Besonderer Gast ist der Tenor Béla Mavrák. Mit André Rieu ist er Gast in den schönsten Konzertsälen der Welt, in Rio, Kapstadt, New York oder Schloss Schönbrunn in Wien. In über 1000 Konzerten weltweit musizierten sie gemeinsam und füllten mit klassischer Musik die großen Stadien. Gelernt hat der Tenor Béla Mavrák bei den Meistern seines Faches: Franco Corelli, Nicolai Gedda und Gianni Raimondi. So steht er in der italienischen Belcanto-Tradition. Informationen unter www.unimus.eu/ und www.ticket-regional.de/unimus

UNIMUS – Lounge Music, Freitag, 23. Juni 2017, 21.00 Uhr
Gecko Lounge, Gemüsegasse 14a, Koblenz, Eintritt frei!
In der UNIMUS Lounge Music lässt Sie die junge Songwriterin Anikó Kanthak teilhaben am musikalischen Entstehungsprozess. Bei Keyboard und Loopstation sind Sie ganz dicht dran an den Sollbruchstellen der Seele: Anikò.. ganz nah*.
„Einbrüche und Aufbrüche“ lebt das Festival auch in seinen Konzertformaten:

„Einbruch musikalisch“ – Brass Presence, Dienstag, 27. Juni 2017, 19.00 Uhr
Campus Brass präsentiert schwungvolle Stücke als ein musikalisches Ständchen zum 10jährigen
UNIMUS-Jubiläum in der Bettenabteilung eines schwedischen Einrichtungshauses, Koblenz

„Einbrüche und Aufbrüche“ – Wohnzimmerkonzert, Freitag, 30. Juni 2017, 20.00 Uhr, Zu Hause
Gewinnen Sie ein Wohnzimmerkonzert, bei sich zu Hause!
UNIMUS 2017 und das UNI-Vokalensemble beschenken Sie zum 10jähri-gen Jubiläum der Universitätsmusiktage mit einem privaten Hauskonzert.
Laden Sie Freunde, Nachbarn und Verwandte ein und genießen ein musikalisches Ständchen in Ihrem Wohnzimmer. Interessierte melden sich bis Montag, 19.06.2017 unter: musik@uni-koblenz.de

Im Ökumenischen Universitätsgottesdienst am 2. Juli, 10.30 Uhr, Florinskirche, spüren wir der Kraft Martin Luthers in Wort und Melodie nach. Johann Sebastian Bach nahm diese auf in seiner Kantate „Erhalt uns, Herr, bei deinem Wort“ und dem Schlußchoral „Verleih uns Frieden gnädiglich“. Die Ansprache hält Kirchenhistoriker Prof. Dr. Thomas Martin Schneider.

Brasilianische Musikexpedition, Donnerstag, 6. Juli 2017, 19.30 Uhr Heilig-Kreuz-Kirche, An der Kreuzkirche, Koblenz Ehrenbreitstein, Eintritt frei! 200 Jahre nach der deutschen Forschungsexpedition zur Erkundung Brasiliens konzertieren nun brasilianische Studierende auf den Spuren der Forscher Spix und Martius in Deutschland. Studierende aus São João del-Rei und ihre Musikexpedition stellen uns brasilianische heimatliche Musik und Lebensfreude vor. Ihre brasilianische Barockstadt beherbergt seit 1776 ein durchgehendes Orchester und ist somit das älteste Orchester des amerikanischen Kontinents. Parkmöglichkeiten: Öffentlicher Parkplatz unter der B 42, im südlichen Teil gegenüber des Kapuzinerplatzes; Lidl, Parkplatz, Im Teichert 115, Ehrenbreitstein

Vielfältig sind Einbrüche und Aufbrüche. Gehen Sie mit UNIMUS 2017 auf die Reise, Neues zu erkunden, Bekanntes zu hinterfragen, Eigenes bewusst zu erleben und unkonventionell neu zu gestalten. 10. Universitätsmusiktagen – UNIMUS 2017 wünscht Ihnen erlebnisreiche und berührende Konzerte.

 

Quelle:
UNIVERSITÄT KOBLENZ – LANDAU
Leiter der Universitätsmusik Koblenz

veröffentlicht am: 16.06.2017

Ausgabe Koblenz
  • 534
  • 1.985