Seniorenkarneval in der Rhein-Mosel-Halle

karneval_koblenzSchunkeln, Singen, Lachen, Staunen … Seniorenkarneval in der Rhein-Mosel-Halle

Die Koblenzer Seniorinnen und Senioren feierten wieder ihren Karneval mit der AKK Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval in der Rhein-Mosel-Halle – und das bei ausverkauftem vollem Haus und in ausgelassener Stimmung. Organisiert wurde die Veranstaltung gemeinsam mit dem Amt für Jugend, Familie, Senioren und Soziales der Stadtverwaltung Koblenz.

Der Präsident der AKK, Franz-Josef Möhlich, begrüßte die fröhlichen Besucher, darunter auch wieder viele Altenheimbewohner. AKK-Vize-Präsident Heinz Kölsch übernahm dann einmal mehr souverän und unterhaltsam die Moderation des von ihm zusammengestellten abwechslungsreichen Programmes.

Prinz Frank von Güls vom See und Confluentia Melina ernteten beim Einzug Standing Ovations. In dem 3-stündigen Programm standen rund 200 Kinder und Jugendliche in ebenso fantasievollen wie farbenprächtigen Kostümen auf der Bühne. Anspruchsvolle Tänze und Choreographien, witzige Sketche und viel Gesang brachten die Halle zum Toben. Mit dem a-capella-Vortrag des Liedes „Confluentes“ gab Stefan Strunk seine persönliche Liebeserklärung an die Stadt Koblenz ab und sorgte gleichzeitig für einen emotionalen Höhepunkt des Nachmittags.

Wie in den Jahren zuvor endete die Veranstaltung mit dem gemeinsamen Singen des „Schängelliedes“, eine Gelegenheit zum Mitsingen, die die Koblenzer Seniorinnen und Senioren mit Begeisterung wahrnahmen und damit die Rhein-Mosel-Halle zum letzten Mal für diesen Tag zum Beben brachten. Für viele von ihnen stand am Ende des karnevalistischen Seniorennachmittags fest: Auch nächstes Jahr werden sie wieder dabei sein.

Quelle: Stadt Koblenz

veröffentlicht am: 21.01.2016

Ausgabe Koblenz
Anzeigen:
  • 2
  • 385
  • 596.252