Schüler der Musikschule Neuwied sehr erfolgreich im Landeswettbewerb

Mehr als 300 junge Musiker aus ganz Rheinland-Pfalz traten vor die kritische Jury beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert”. Vier Jugendliche der Musikschule Neuwied nahmen ebenfalls daran teil – in den Kategorien Gitarre und Klavier-Duo. Und das mit großem Erfolg: Alle vier errangen jeweils einen zweiten Preis beim Landeswettbewerb. Monatelanges intensives Üben, viele Zusatzstunden und ein intensives Training mit den Lehrkräften waren schon für die Vorbereitung zum Regionalwettbewerb Ende Januar notwendig gewesen. Nach dem Erreichen des Landesfinales musste noch sechs Wochen intensiv bis zum Auftritt in Mainz weitergearbeitet werden, um auch dort gut bestehen zu können. Alle Schüler der Musikschule zeigten im großen Rahmen erstklassige Leistungen und gute Nerven. Die Preisträger sind: Jan-Luca Lemgen und Roman Meier (beide Gitarre) sowie Fabian Choholka und Fabian Thielecke (Klavier vierhändig, im Bild). Bürgermeister Michael Mang und Martin Geiger, Leiter der Musikschule, gratulierten den Preisträgern und den Lehrkräften Olga Bergen, Svetlana Winnekes, Mirko Schrader und Peter Trippe zu den hervorragenden Ergebnissen.

veröffentlicht am: 27.03.2018

Diese Seite beinhaltet Werbung

Ausgabe Koblenz