Raubüberfall auf Juwelier in Koblenz – Polizei fahndet in XY-ungelöst

Koblenz (ots) – Raubüberfall auf Juwelier in Koblenz – Polizei fahndet in XY-ungelöst Noch nicht aufgeklärt werden konnten zwei Überfälle auf einen Juwelier in Koblenz, die sich im April und Dezember des vergangenen Jahres in Koblenz ereigneten.

Was war passiert? Am Donnerstag, 06.04.2017 um 10.22 Uhr überfielen drei unbekannte Täter ein Juweliergeschäft in der Schloßstraße, bedrohten einen Mitarbeiter mit einer Schusswaffe und raubten mehrere hochwertige Uhren Nach der Tat flüchteten sie durch eine gegenüberliegende Passage, wo sie drei Fahrräder für ihre weitere Flucht bereitgestellt hatten.

Nur rund 8 Monate später, am Mittwoch, 13. Dezember 2017, kam es um kurz nach 10.00 Uhr zu einem weiteren Überfall auf das Koblenzer Juweliergeschäft. Auch hier waren wieder drei Männer aktiv, eine Angestellte wurde mit einer Schusswaffe bedroht und hochwertige Uhren gestohlen. Die Flucht gelang den Tätern wieder durch die Passage und danach mit bereitgestellten Fahrrädern.

Umfangreiche Ermittlungen haben ergeben, dass zwischen den beiden Taten ein Zusammenhang bestehen und von der gleichen Tätergruppierung begangen worden sein dürfte.

Daher gehen die Ermittler der Kriminaldirektion Koblenz mit einem Filmbeitrag an die Öffentlichkeit und erhoffen sich durch die Ausstrahlung in der Fernsehsendung “Aktenzeichen XY-ungelöst” entscheidende Hinweise auf die nach wie vor unbekannten Täter.

Die Sendung wird am kommenden Mittwoch, 31. Januar 2018, um 20.15 Uhr im ZDF ausgestrahlt.

Neben den Telefonleitungen, die zur Hinweisaufnahme im Fernsehstudio geschaltet sind, sind auch die Sachbearbeiter der Kripo an diesem Abend unter 0261/103-2345 erreichbar.

Quelle: Polizei Koblenz

veröffentlicht am: 29.01.2018

Diese Seite beinhaltet Werbung

Ausgabe Koblenz