Musik im Paradiesgarten: „Simply Reed“ – Saxophonquartett

Das Saxophonquartett „Simply Reed“ besteht seit 2002. Das Quartett ist ein Ensemble des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie. Durch mehrfache kollegiale Zusammenarbeit am Theater Koblenz im Bereich „Neue Musik“ ergab sich Anfang 2012 eine Neubesetzung: Frank Timpe aus Köln wurde Mitglied des Quartettes. „Simply Reed“ sind heute: Christoph Herche (Sopran-Saxophon), Alexandra von Hammel-Herche (Alt-Saxophon), Christian Gansemer (Tenor-Saxophon), Frank Timpe (Bariton-Saxophon).

In viel beachteten Konzerten in Koblenz und Umgebung (unter anderem bei den Mittelrhein-Musik-Momenten und bei den Mendelssohn-Tagen Koblenz) konnten sie ihr Projekt, Klassik- und Jazzelemente miteinander zu verbinden, umsetzen. Zwei Musiker des Ensembles sind auch im Rhine-Phillis-Orchestra, dem Jazzorchester der Rheinischen vertreten.

Die „Musik im Paradiesgarten“ findet statt am 24.09.207, 15 bis 16 Uhr, im Paradiesgarten (Blumenhof). Der Eintritt ist frei.

Es handelt sich um eine Veranstaltung im Rahmen der Koblenzer Gartenkultur. „Koblenzer Gartenkultur“ ist der Titel der Marke und Veranstaltungsreihe, die aus der Bundesgartenschau 2011 in Koblenz entstanden ist. Zwischen der Saisoneröffnung und der Abschlussveranstaltung präsentiert die Stadt Koblenz in Kooperation mit zahlreichen Vereinen und Kulturinstitutionen einen bunten Strauß an Kultur und Aktionen in den attraktiven Gärten und Parks mit Lesungen, Musik, Sportaktionen und vieles mehr.

www.koblenzer-gartenkultur.de
http://www.koblenzer-gartenkultur.de

veröffentlicht am: 19.09.2017

Ausgabe Koblenz
  • 1.643
  • 895