Montag geht`s los in der Marktstraße

Kommenden Montag, 26. März, geht es los: Mit dem Ausbau der Marktstraße beginnt ein bedeutendes Projekt zur Entwicklung der Neuwieder City.

Beginn der Arbeiten bedeutet auch, dass die Marktstraße zwischen Engerser- und Hermannstraße für den Kanalbau zunächst voll gesperrt werden muss. Die Umleitung erfolgt wie schon beim Bau des Zentralen Bushaltepunktes über die Pfarrstraße, die Busse halten an der Marktkirche, Geschäfte und Wohnungen sind grundsätzlich zu Fuß zu erreichen. Die Vollsperrung dauert zwischen Engerser Straße und dem Zentralen Bushaltepunkt etwa 3,5 Monate, auf dem zweiten Teilstück etwa sechs Monate.

Danach gibt`s eine einspurige Verkehrsführung entlang der Baustelle. Die gesamte Maßnahme soll vor Weihnachten 2019 abgeschlossen werden. Neben der notwendigen Erneuerung der Ver- und Entsorgungsleitungen ist ein wichtiges Ziel des Projektes, die Marktstraße attraktiver zu gestalten unter anderem durch breitere Gehwege und eine neue Beleuchtung und Begrünung.

Quelle: Stadt Neuwied

veröffentlicht am: 23.03.2018

Ausgabe Koblenz