Lkw durchbricht Mittelschutzplanke auf der B 50

Koblenz (ots) – Ein 33-jähriger Fahrer eines Sattelzuges befuhr am heutigen Morgen gegen 09.20 Uhr die B 50 in Fahrtrichtung Trier. Zwischen den Anschlussstellen Sohren und Büchenbeuren geriet er aus bislang noch nicht eindeutig verifizierten Gründen zunächst nach rechts auf den unbefestigten Seitenstreifen. Beim Gegenlenken nach links durchbrach der Lkw die Mittelschutzplanke. Das Fahrzeug kam schließlich so zum Stehen, dass beide Richtungsfahrbahnen der B 50 beeinträchtigt waren. Der Fahrer wurde leicht verletzt ins Krankenhaus Simmern eingeliefert; weitere Beteiligte waren nicht involviert. Der Verkehr wurde jeweils rechtsseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Nach der Beseitigung von beschädigten Leitplankenteilen wurde der Lkw geborgen und schließlich abgeschleppt. Der Gesamtsachschaden dürfte bei ca. 60.000 Euro liegen. Die Sicherungs- und Bergemaßnahmen wurden von der Straßenmeisterei Kirchberg durchgeführt.

Quelle: Stadt Koblenz

veröffentlicht am: 12.09.2017

Ausgabe Koblenz
  • 1.608
  • 1.034