Koblenzer Tollitäten besuchen Lotto Rheinland-Pfalz

Närrinnen-und-Narrhalesen

Lotto-Geschäftsführer Jürgen Häfner (Mitte) begrüßte Confluentia Melina (2.v.l.) sowie Prinz Frank (2.v.r.) bei der Lotto-Fastnachtssitzung.

Hoher Besuch stellte sich bei Lotto Rheinland-Pfalz am Schwerdonnerstag ein. Bei der internen Fastnachtsfeier durfte Lotto-Geschäftsführer Jürgen Häfner den Koblenzer Karnevalsprinzen Frank von Güls am See und seine Confluentia Melina begrüßen.

Koblenz. Das größte Glück für viele Jecken und Narren ist es, einmal Prinz im Karneval zu sein. Da war es naheliegend, dass Prinz Frank von Güls am See zusammen mit Confluentia Melina auch die Zentrale des Glücks in Koblenz besuchte.
In der Kantine des Glücksspielunternehmens feierten die Mitarbeiter ausgelassen. Dabei ließen es sich viele Kollegen nicht nehmen und stiegen in die Bütt oder präsentierten eindrucksvolle Tanz- und Musikeinlagen. Bei allem Spaß vergaß man bei der Lotto-Fastnachtssitzung – inklusive „Sechser“-Rat – allerdings nicht die Verantwortung des Unternehmens für die Gesellschaft, denn alle Getränke und Speisen wurden für den guten Zweck verkauft. Die gesamten Einnahmen kommen der Lotto-Spendenaktion für Flüchtlingskinder in Rheinland-Pfalz zugute.

 

Quelle: Lotto Rheinland-Pfalz GmbH

veröffentlicht am: 04.02.2016

Ausgabe Koblenz
Anzeigen:
  • 2
  • 369
  • 596.236