Koblenz – Verkehrsunfall – Rollerfahrer schwer verletzt

Koblenz (ots) – Am Sonntag, 12.02.2018, gegen 16.25 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Koblenz 1 ein verletzter Rollerfahrer gemeldet.

Wie sich herausstellte, war der 21-Jährige in der Fröbelstraße in Koblenz mit dem Roller eines Bekannten gefahren und dabei nach nur etwa 20m unsanft durch einen geparkten Pkw gestoppt worden. Den Grund stellten die Beamten sehr schnell fest: Der Mann aus Koblenz hatte keine Fahrerlaubnis und war zudem alkoholisiert.

Da er bei der Fahrt keinen Helm trug, verletzte er sich im Gesicht und am Oberkörper so stark, dass er stationär in ein Koblenzer Krankenhaus aufgenommen werden musste.

Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Alkoholeinwirkung.

Quelle: Stadt Koblenz

veröffentlicht am: 13.02.2018

Diese Seite beinhaltet Werbung

Ausgabe Koblenz