Koblenz: Radfahrer verlor das Gleichgewicht – 1,6 Promille – 3100 Euro Sachschaden

Koblenz (ots) – Am Montag, 23.04.2018, kam es gegen 21.05 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Südallee in Koblenz. Ein 43 Jahre alter Radfahrer war dort aus Richtung Friedrich-Ebert-Ring kommend, in Richtung Rizzastraße unterwegs. Plötzlich verlor er das Gleichgewicht und prallte gegen einen ordnungsgemäß rechts geparkten Mini-Cooper. Der Radfahrer zog sich beim Sturz leichte Schürfwunden und Prellungen zu, am Mini entstand ein Schaden von rund 3000.- Euro. Der Radfahrer stand unter Alkoholeinfluss. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von knapp über 1,60 Promille. Nach erfolgter Blutentnahme konnte der Mann seinen Heimweg antreten, allerdings zu Fuß.

Quelle: Polizei Koblenz

veröffentlicht am: 24.04.2018

Ausgabe Koblenz