Kind in Gefahr – Ordnungsamt leistet Hilfe – Eingesperrt Kind im Auto drohte Hitzschlag

Am vergangenen Wochenende wurde Vollzugsdienstmitarbeiter des Ordnungsamtes wegen eines ca. 3 bis 4 jährigen Kindes zur Hilfe gerufen. Das Kind befand sich allein in einem Auto auf dem obersten Parkdeck des Forums Mittelrhein. Der Wagen stand in der prallen Sonne an einem Nachmittag mit hohen Temperaturen. Laut Aussage eines vor Ort befindlichen Mitarbeiters einer Sicherheitsfirma zeigte das Kind keine Reaktion mehr auf das Klopfen an der Scheibe und wirkte erschlafft.

Als die Mitarbeiter des Ordnungsamtes eintrafen, versuchten sie, sich Zugang zum Kind zu verschaffen. Jedoch kehrte in diesem Moment die Mutter des Kindes zurück und wurde umgehend darum gebeten, die Tür des Autos zu öffnen. Der zwischenzeitlich informierte Notarzt stellte fest, dass das Kind für eine weitere Versorgung in den Kemperhof gebracht werden müsste. Das Kind war nicht in der Lage, selbstständig zu trinken, war zwar ansprechbar, aber wirkte schwach und verwirrt. Die Polizei wurde über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt, um die Feststellung einer möglichen Straftat zu prüfen.

Quelle: Polizei Koblenz

veröffentlicht am: 04.10.2017

Ausgabe Koblenz
  • 1.634
  • 895