Kanalerneuerung in der Lindenallee und „Am Asterstein“

Die Koblenzer Stadtentwässerung erneuert den Mischwasserkanal in der Lindenallee und in der Straße „Am Asterstein“, auf einer Länge von ca. 80 m bzw. 265 m.

Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 21. August und sollen voraussichtlich bis Ende Februar 2018 abgeschlossen sein, sofern keine besonderen Umstände eine Verzögerung bewirken.

Die Baumaßnahme teilt sich in zwei Abschnitte. Der erste Abschnitt beginnt mit der Herstellung des Kanalanschlusses im Kreuzungsbereich Lindenallee / Lehrhohl und zieht bis zum Einmündungsbereich „Am Asterstein“. Auf Grund der ungünstigen Lage der bestehenden Kanaltrasse können diese Arbeiten nur unter Vollsperrung dieses Bereiches erfolgen. Bedingt durch diese Vollsperrung, kann in diesem Bereich der ÖPNV nicht aufrechterhalten werden. Busnutzer finden die Änderungen rechtzeitig vor Baubeginn an den Haltestellen. Die Arbeiten dauern bis voraussichtlich Ende Oktober.

Der Zweite Abschnitt beinhaltet die komplette Erneuerung des Mischwasserkanals in der Straße „Am Asterstein“, vom Einmündungsbereich Lindenallee bis zur Rudolf – Breitscheid – Straße. Die Straße wird während der Bauzeit für den Durchgangsverkehr gesperrt sein. Nach Abschluss der Kanalarbeiten wird die gesamte Straßendecke wiederhergestellt. Die Arbeiten dauern bis voraussichtlich Ende Februar.

In beiden Abschnitten werden die Hausanschlussleitungen im Zuge der Baumaßnahme bis zur Grundstücksgrenze erneuert.

Während der Baumaßnahme sollen die Grundstücke der Anwohner, soweit es der Baufortschritt zulässt, außerhalb der regulären Arbeitszeiten anfahrbar bleiben.

Die Koblenzer Stadtentwässerung bittet Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Beachtung der Baustellenbeschilderung.

Quelle: Stadt Koblenz

veröffentlicht am: 17.08.2017

Ausgabe Koblenz
  • 876
  • 895