Jecken ließen die Boulekugeln in den Goethe-Anlagen rollen

Der Bouleplatz in den Goethe-Anlagen erfreut sich seit geraumer Zeit großer Beliebtheit. Regelmäßig treffen sich dort die Freunde dieses aus Frankreich importierten Sports. Und das gilt auch für die närrischen Tage. So kamen am Karnevalssamstag zahlreiche, zum Teil farbenfroh verkleidete Spieler zusammen, um ihrem Hobby zu frönen. Die „Boule-Jecken“ erlebten einen fröhlichen Nachmittag mit interessanten Spielen, heißen Getränken und leckeren Berlinern.

Quelle: Stadt Neuwied

veröffentlicht am: 13.02.2018

Diese Seite beinhaltet Werbung

Ausgabe Koblenz