Grundschule Güls: „H.ausgezeichnet“

Eigentlich trägt die Grundschule Güls in der Karl-Möhlig-Straße die Hausnummer 12a – nun hat sie aber eine weitere erhalten. Aus den Händen von Umwelt- und Energieministerin Ulrike Höfken gab es Ende August die „H.ausgezeichnet“-Hausnummer für einen energetischen Standard der Zukunft. Nachdem das alte Schulgebäude wegen umfassender Bauschäden abgerissen werden musste, wurde die neue Grundschule bereits 2014 im Passivhausstandard realisiert. Landesweit war sie damit die erste ihrer Art und energetisch ganz weit vorne.

„Energieeffizienz spielt mittlerweile eine sehr große Rolle bei der Sanierung und Modernisierung von Schulgebäuden in Koblenz“, so Baudezernent Bert Flöck. Dem kann Kultur- und Schuldezernentin Dr. Margit Theis-Scholz nur zustimmen: „Wenn wir bei den Bauprojekten an unseren Schulen heute schon an das Klima von morgen denken, machen wir es richtig.“

Davon ausgehend, dass Schulgebäude eine Menge Energie benötigen und somit verbrauchen, rechnet sich der Passivhausstandard der Grundschule Güls natürlich gleich zweimal – aus Sicht des Klima- und Umweltschutzes ebenso, wie zur Minderung der Energiekosten auf Seiten des städtischen Haushaltes.

Quelle: Stadt Koblenz

veröffentlicht am: 07.09.2017

Ausgabe Koblenz
  • 880
  • 895