„GROßE FREIHEIT – liebe.lust.leben.“: 26. Juni – 1. Juli 2017: „Zentralplatz“ in Koblenz

„GROßE FREIHEIT – liebe.lust.leben.“: Kostenlose Erlebnis- Ausstellung zu Sexualität und Gesundheit 26. Juni – 1. Juli 2017: „Zentralplatz“ in Koblenz

Köln, im Mai 2017. Die mobile Ausstellung „GROßE FREIHEIT – liebe.lust.leben.“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) lädt vom 26. Juni – 1. Juli auf dem „Zentralplatz“ in Koblenz zum Besuch ein. Mit über 50 Exponaten informiert sie über Spaß am Sex und Schutz vor HIV sowie anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI). Geöffnet ist sie täglich von 9.00 Uhr (am 26. Juni ab 14.00 Uhr) bis 20.00 Uhr, der Eintritt ist kostenlos. Schulklassen und Gruppen sollten sich frühzeitig unter www.große-freiheit.de anmelden. Dort gibt es auch weitere Informationen zur Ausstellung.

Die „GROßE FREIHEIT“ vermittelt spielerisch Wissen und bricht auf humorvolle Weise mit Tabus. Dabei nutzt sie interaktive Stationen wie eine „Kondomschule“ oder ein Tonstudio für die Aufnahme eines eigenen STI-Musikvideos. Der rote Faden: Acht fiktive Protagonisten möchten ihre Liebe und Lust frei ausleben und erzählen, wie man STI vorbeugen kann.

Mit dabei: Die fiktive Person „Sabrina“, 21. Die BWL-Studentin erzählt von ihrer Begegnung mit Tim. „Seit sich mein Freund vor einiger Zeit von mir getrennt hat, sehne ich mich vor allem nach körperlicher Nähe. Im Alltag bleibt mir allerdings wenig Zeit, jemanden kennenzulernen.“ Dies änderte sich, als Sabrina sich mit ihren Freunden am „Deutschen Eck“ traf. „Dieses Mal war jemand Neues dabei: Tim – von ihm war ich direkt angetan.“ Nachdem die Gruppe zur Kneipentour in der Altstadt aufbrach und es auf der Tanzfläche richtig heiß zwischen den beiden wurde, lud Sabrina Tim zu sich nach Hause ein. „Zuhause angekommen, kamen wir schnell zur Sache. Um ihm zu gefallen, bestand ich nicht auf ein Kondom, obwohl ich seit der Trennung von meinem Freund die Pille abgesetzt habe.“ Einige Wochen später war Sabrina morgens oft übel. Der Schwangerschaftstest bestätigte ihre Vorahnung…

Wie Sabrina mit dieser ungeplanten Schwangerschaft umgeht und ob sexuell übertragbare Infektionen auch auf das ungeborene Baby übergreifen können, erfährt man, wenn man die „GROßE FREIHEIT“ auf dem „Zentralplatz“ in Koblenz besucht. Lokale Beratungsstellen unterstützen die Ausstellung vor Ort und beantworten gemeinsam mit dem BZgA-Ausstellungsteam gern alle Fragen rund um das Thema Sexualität:

  • Beratungsstelle RAT&TAT Koblenz e.V.
  • pro familia e.V., Beratungsstelle Koblenz

Zusätzlich wurde die Planung und Bewerbung der Ausstellung durch folgende Partnerinnen und Partner unterstützt:

  • AStA der Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz
  • Kreisverwaltung Mayen-Koblenz, Amt für Jugend, Familie, Senioren und Soziales
  • Stadtverwaltung Koblenz, Amt für Jugend, Familie, Senioren und Soziales

LIEBESLEBEN: Es ist deins. Schütze es!
Seit Mai 2016 bündelt die BZgA ihre Präventionsmaßnahmen zu HIV und STI unter dem Namen LIEBESLEBEN. Die neue „Dachmarke“ umfasst ein breites Informations- und Beratungsangebot für alle Menschen, die Sex haben und auf ihre Gesundheit achten. Seit über 25 Jahren informiert die BZgA über HIV und AIDS unter dem Motto „Gib AIDS keine Chance“. LIEBESLEBEN setzt diese erfolgreiche Arbeit fort und bezieht dabei noch stärker die weiteren sexuell übertragbaren Infektionen (STI) in die Kommunikation ein. Mehr Informationen unter www.liebesleben.de.

 

Quelle:
BORCHERT & SCHRADER
public relations GmbH
www.borchert-schrader-pr.de

veröffentlicht am: 13.06.2017

Ausgabe Koblenz
  • 1.644
  • 895