Geisterfahrer auf der A 48 mit 2,08 Promille

Koblenz (ots) – Über Notruf teilte ein PKW Fahrer mit, dass er soeben die A 48 von Mayen kommend in Richtung Koblenz befuhr, als ihm vor der Abfahrt Polch plötzlich ein dunkler Kleinwagen mit dem Kennzeichen Anfangsbuchstabe B….. entgegen kam. Er konnte ausweichen, hielt sofort auf dem angrenzenden Parkplatz an und teilte den Vorfall der Polizei mit. Dann setzte er seine Fahrt fort. Unmittelbar danach schloss er auf einen Opel Corsa mit dem zuvor festgestellten Anfangsbuchstaben auf, der langsam in Richtung Koblenz fuhr. Der Zeuge war sich sicher, dass es sich hier um den Falschfahrer handelt, der vermutlich zwischenzeitlich gewendet hatte und teilte seine Beobachtung erneut der Polizei mit. Im Rahmen der Fahndung konnte der Opel Corsa von einer Streife der PAST Mendig auf dem Parkplatz Grenzau, A 48, angehalten und kontrolliert werden. Bei der Überprüfung wurde bei dem 50 jährigen Fahrzeugführer Alkohol festgestellt. Ein Alco-Test ergab 2,08 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Quelle: Polizei Koblenz

veröffentlicht am: 04.05.2018

Diese Seite beinhaltet Werbung

Ausgabe Koblenz