Eröffnung „Pilgerstübchen“ – Ehemaliges Kloster Allerheiligenberg

Inhaber des „Pilgerstübchen“, Beigeordneter Sebastian Seifert, Leiterin Touristik Petra Bückner und Pater Günther Kames vom ehemaligen Oblatenkloster bei der Eröffnungsfeier.

Inhaber des „Pilgerstübchen“, Beigeordneter Sebastian Seifert, Leiterin Touristik Petra Bückner und Pater Günther Kames vom ehemaligen Oblatenkloster bei der Eröffnungsfeier.

Lahnstein. Vor wenigen Tagen eröffnete das „Pilgerstübchen“ am ehemaligen Kloster Allerheiligenberg in Lahnstein. Bereits seit 2014 befindet sich das Kloster im Privatbesitz. Neben der dortigen Wohngemeinschaft und der Übernachtungsmöglichkeiten für Wanderer und Pilger, können die Besucher im neueröffneten „Pilgerstübchen“ selbstgemachte Speisen und Kuchen sowie Kaffee, diverse Kaltgetränke und Weine genießen. Bei schönem Wetter lädt der Innenhof des Klostergeländes ein, die umliegende Landschaft bei einem traumhaften Ausblick auf sich wirken lassen.
Gerade in der heutigen allzu schnelllebigen Zeit ist auch dies ein guter Ort, um nach einer Wanderung oder Spaziergang die Gastfreundschaft zu genießen, für einen Moment zu entschleunigen und Ruhe sowie Erholung zu finden.
Anlässlich der Eröffnungsfeierlichkeiten überbrachte der Vertreter der Stadt Lahnstein, Beigeordneter Sebastian Seifert, gemeinsam mit Leiterin der Touristinformation Petra Bückner und Wirtschaftsförderer Marc Klaßmann ein Blumenpräsent sowie die Grüße des Oberbürgermeisters Peter Labonte.

Foto: Marc Klaßmann/Stadtverwaltung Lahnstein
Quelle: Stadt Lahnstein

veröffentlicht am: 08.05.2018

Ausgabe Koblenz