Elektrosanierung im Rathaus – vorübergehende Verlegung des Haupteinganges

(Koblenz: 04.01.16) Seit einigen Monaten ist im Gebäude I des Koblenzer Rathauses eine aufwendige Elektrosanierung im Gange. Die Arbeiten verlaufen in einzelnen Abschnitten und waren bislang für die Öffentlichkeit eher unauffällig. Ab dem 11. Januar wird sich dies insoweit ändern, als mit dem Gebäudedurchgang vom Willi-Hörter-Platz zur Rathauspassage/zum Schängel-Center, dem Zugang zum Haupttreppenhaus, der Rathaus-Information und dem Standesamt gleich mehrere öffentlich stärker frequentierte Bereiche von den Sanierungsarbeiten berührt werden. Ab dem 11. Januar bis geplant 26. Februar 2016 wird der Durchgang vom Willi-Hörter-Platz zur Rathauspassage/zum Schängel-Center geschlossen bleiben. Somit entfällt temporär auch der Haupteingang zum Rathaus-Gebäude I und der damit verbundene Zugang zum Haupttreppenhaus. Vorübergehend wird daher der Hauptzugang zum Rathaus über den Jesuitenplatz erfolgen. Hier wird dann auch die Rathaus-Information zu finden sein.

Das Standesamt verlagert seine Büros ab dem 18. Januar auch in den Bereich unmittelbar am Eingang Jesuitenplatz und wird dort bis zum 26. Februar seine Arbeit versehen. Bis zum 18. Januar wird das Standesamt aber noch in seinen ursprünglichen Räumen zugänglich sein.

Die barrierefreien Zugänge zum Rathaus-Gebäude I sind während der Bauphase bis 26. Februar nur eingeschränkt nutzbar, worüber auch eine entsprechende Beschilderung am Gebäude informieren wird. Im Bedarfsfall sollte sicherheitshalber vorab ein Termin mit dem jeweiligen Amt bzw. der jeweiligen Ansprechperson vereinbart werden oder eine Kontaktaufnahme mit der Rathaus-Information unter der Rufnummer 0261 129-1100 erfolgen.

veröffentlicht am: 04.01.2016

Ausgabe Koblenz
Anzeigen:
Veranstaltungen