Betrüger unterwegs: Angebliche Sammelaktion für „Herzenssache e.V.“

Koblenz (ots) – Wie eine 76-jährige geschädigte Koblenzerin erste heute zur Anzeige gebracht hat, erschien bereits am Montag, 30.10.2017, ein Mann bei ihr, der angab die Aktion „Herzenssache e.V.“ zu unterstützen. Er wolle dazu Trödel einsammeln und würde den Gewinn dem, unter anderem vom Südwestrundfunk (SWR) unterstützten, oben genannten Verein zukommen lassen.

Da die Frau jedoch am Montag keine Zeit hatte, bat sie den Mann, doch am Freitag, 03.11.2017, wiederzukommen. Am verabredeten Tag, etwa gegen 14.00 Uhr, erschien dann auch der Mann bei der Rentnerin. Diese hatte bereits einigen Trödel bereitgestellt.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei in Koblenz-Metternich lenkte der Mann im weiteren Verlauf die Geschädigte dann mit der Bitte um ein Glas Wasser ab. Zeitgleich kam auch noch ein Bekannter der der Dame zu Besuch, was für zusätzliche Verwirrung sorgte.

Diese Umstände nutzte der unbekannte Mann und entwendete Schmuck im Wert eines mittleren vierstelligen Betrages aus der Wohnung der Geschädigten. Er verabschiedete sich noch ordnungsgemäß und bot sogar an, der Dame den Trödel zu bezahlen, was diese aber mit Hinweis auf die gemeinnützigen Ziele des Vereins „Herzenssache e.V.“ ablehnte.

Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben:

– Mitte vierzig Jahre alt
– Graumelierte Haare und Dreitagebart
– Trug eine „Batschkappe“

Wie „Herzensache e.V.“ dazu mitteilte findet derzeit KEINE Sammelaktion des Vereins statt!

 

Quelle: Polizei Koblenz

veröffentlicht am: 06.11.2017

Ausgabe Koblenz
  • 1.631
  • 895