180 Kinder betätigten sich als Baumeister

Bauspielplatz war während Ferien zwei Wochen geöffnet

 Auf dem Bauspielplatz gibt es immer was zu tun.

Auf dem Bauspielplatz gibt es immer was zu tun.

Knapp 180 Kinder haben dem typischen Aprilwetter getrotzt und auf dem Bauspielplatz an der Bimsstraße wieder eine Hüttenlandschaft entstehen lassen. Während den Osterferien wurden Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren auf dem städtischen Gelände wieder zu Handwerkern und zeigten ihre Fähigkeiten beim Hüttenbau. Das kostenlose Angebot des Kinder- und Jugendbüros (KiJuB) der Stadt Neuwied zog erneut viele Kinder an, darunter auch zahlreiche weiblichen Handwerker. Doch es ging nicht allein ums Bauen: Ob Stockbrot, Eierfärben, das Herstellen von selbst gebauten Autos aus Draht und Restmaterialien, kleinen Ketten und Armbändern sowie Wikingerschach und Großgruppenspiele – das Angebot war breit gefächert.

Frei nach dem Motto „Man kann bei jedem Wetter draußen spielen“ hatten die Kinder abschließend eine Gruppenaufgabe zu lösen. Dies ist, so die KiJuB-Fachleute, ist auch ein wesentlicher Ansatz des Bauspielplatz-Projektes. Nur durch gemeinsame Absprache und gemeinsames Tun entstehen die zweistöckigen Hütten. Das macht vorherige Diskussionen und Kompromisse erforderlich. So eignen sich die Kinder nicht nur handwerkliches Geschick an und finden Freude am freien Spiel, sondern lernen auch, miteinander zu planen, sich gegenseitig zu unterstützen und erkennen letztlich die eigenen Fähigkeiten.

Die neue Gestaltung des Platzes ermöglicht es, nun auch im Trockenen zu grillen. Dies geschieht mittlerweile mit „gehobenen kulinarischen Anspruch“. Egal ob Hähnchen, typische Grillwurst oder Vegetarisches, jedes Kind brachte sich mit, was es mochte, und genoss den Frühlingsbeginn im eigenen kleinen Holzdorf. In den Sommerferien wird der Platz wieder in den ersten beiden Wochen, also vom 25. Juni bis 6. Juli, und in den Herbstferien vom 1. bis 12. Oktober werktags geöffnet sein.

Nähere Informationen erteilt Stephan Amstad vom KiJuB, Telefon 02631 802 171, E-Mail samstad@neuwied.de.

Quelle: Stadt Neuwied

veröffentlicht am: 13.04.2018

Diese Seite beinhaltet Werbung

Ausgabe Koblenz